Über michund meine musikalischen Stationen

Gunnar Dieth ist studierter Trompeter und Schlagzeuger, Dirigent und Lehrer, Produzent und Event-Manager, Komponist und Arrangeur. In seiner Musikschule bietet er Einzelunterricht und Workshops an, er leitet Bläserklassen und er dirigiert große Orchester. Gunnar Dieth berät Vereine zu bedarfsorientierter Jugendarbeit und qualitativ hochwertiger Instrumentalausbildung. Er vermittelt Künstler, Bands und Ensembles jeglicher Couleur für die musikalische Umrahmung Ihrer Feierlichkeit. Und er ist auch dann Ihr kompetenter Ansprechpartner im Rems-Murr-Kreis, wenn es um den Kauf oder die Reparatur von Instrumenten geht.

Gunnar Dieth — Der Arbeiter

Ob Bläserklasse, große Orchester oder Projektensemble: Die Kunst besteht darin, eine Kapelle als großes Ganzes zu sehen und dennoch jeden Musiker als Individuum im Blick haben. Zu erkennen, an welchen Stellschrauben man drehen kann, um das optimale Klangziel zu erreichen. Das bedeutet konstante Arbeit. Oftmals Sisyphusarbeit mit einzelnen Musikern. Die Lust am Musizieren, Spaß und Lachen dürfen dabei aber nie verloren gehen. Und am Ende dieses Prozesses sind alle unheimlich glücklich über das Geschaffte und Geleistete. Kennen Sie das, wenn einem beim Hören von Musik ein Mäuschen über den Rücken läuft? Wenn uns das gelingt, dann weiß ich: Wir haben es geschafft!

Gunnar Dieth — Der Vollblutmusiker

Es gibt nichts Faszinierenderes für das Publikum, als Gunnar Dieth beim Konzert zu erleben – sei es als Trompeter oder als Dirigent. Damit die Orchester ihre einstudierten Stücke harmonisch und voller Leidenschaft als gefühlvolle Klangwolke präsentieren, steht er ohne Noten ganz nah bei seinen Musikern. Die Spannung und Konzentration des gesamten Orchesters ist im Publikum spürbar. Mit seiner Körperspannung, dem gewissen Schalk im Gesicht und der Sicherheit, dass das Orchester ein unvergessliches Konzert darbieten wird, holt Gunnar Dieth alles aus seinem Orchester heraus.

Big Band Musikverein Endersbach

Gunnar Dieth — Der Dirigent

Es gibt keine schlechten Musiker. Das ist so und darin besteht kein Zweifel. Meine Aufgabe als Musiklehrer und Leiter von Bläserklassen und Workshops sehe ich darin, die Fähigkeiten jedes Einzelnen zu fördern und ihn oder sie zu ermutigen, sich zu entfalten. Das geht und weckt viel Potential bei jedem Einzelnen. Ganz wichtig ist, dass mein Gegenüber die Musik versteht, um sie mit Leben erfüllen zu können. Ich zeige auf, wie das gelingen kann. Zeige,  wie man rhythmische und klangliche Stolpersteine in hörbare Musik verwandelt und mit musikalischen Akzenten abrundet. Üben und Proben, das muss dann jeder für sich. Denn wie sagte einst Ernst Mosch so treffend: „Hier ist der Kutscher. Ich zeige euch, wohin es geht. Laufen müsst ihr selber.“<

Gunnar Dieth — Der Produzent

Tonproduktion bedeutet Festhalten von Musik – Zur Erinnerung an eine besondere Veranstaltung, für die Fans oder die, die es werden wollen, für zuhause oder einen Radiosender: Liveproduktionen fangen Emotionen ein, sind Momentaufnahmen für die Ewigkeit. Die Akustik, die Stimmung auf der Bühne und im Publikum und deren Funkenflüge. Bei Produktionen im Studio steht die präzise und durchdachte Gestaltung des Werkes im Vordergrund – Mit Ruhe, Hingabe und viel Gefühl für das musikalische Klangbild und die, die es erschaffen.

Gunnar Dieth — Der Radiomacher

Radio hat etwas Unverwechselbares: Ich kann Musik hören, egal ob aktiv und ganz intensiv, einfach nur nebenher oder in der Gesellschaft anderer. Dafür brauche ich nichts als mein Gehör, kein anderer Sinn wird dazu eingeschaltet. Und gleichgültig, in welcher Situation ich mich befinde: Hören beginnt im Kopf und endet in der Seele.

Ziel meiner Radiosendung ist es, aus der Fülle des Musikangebots diejenigen Stücke auszuwählen, die zusammenpassen und in sich – trotz aller Verschiedenheit – eine Einheit bilden. Durch die bewusste Mischung der Musikstile und -stücke kommt jedes einzelne anders zur Geltung. Gleichsam eines Floristen, der mit denselben Blumen anders wirkende Sträuße kreiert – Darin sehe ich meine Aufgabe als Radiomacher der Sendung „Gunnars Jazz- und Groovetime“ beim Radio Schwabenwelle.