Blasorchester Egerland

Gunnar Dieth und sein Blasorchester Egerland zeichnen sich durch unverfälschte echte böhmische Blasmusik im Egerländersound aus. Diese Musik geht ins Blut und es fällt schwer, die Beine ruhig zu halten.

Unverwechselbar werden sie durch ihre original Egerer Trachten, die nach alten Museumsvorlagen handgefertigt wurden.

Blasorchester Egerland

Gründung des Blasorchesters Egerland 2006

Ein Traum, der einst im Laufstall begann, erfüllte er sich im Jahr 2006: Die Gründung des Blasorchesters Egerland durch Gunnar Dieth, unterstützt von der Egerländer Gmoi Kornwestheim-Ludwigsburg.

Die Markenzeichen von „Gunnar Dieth & sein Blasorchester Egerland“:

  • Unverfälscht: Echte böhmische Blasmusik, bei der es schwer fällt, die Beine ruhig zu halten.
  • Einzigartig: Die Ausstrahlung des Blasorchesters.
  • Hochmotiviert: Musiker, die durch ihre Spielfreude und ihren Sound überzeugen.
  • Original wie die Musik: Die Egerer bzw. Karlsbader Trachten, die in Handarbeit nach Museumsvorlagen hergestellt und bestickt werden.
  • Unverwechselbar: Kein Titel, der nicht die unverkennbare Handschrift Gunnar Dieths zeigt.

Am 29. August 2014 wurde Gunnar Dieth für seine Verdienste um das Heimatland der Egerländer mit der Bundesehrennadel vom Bund der Egerländer Gmoin ausgezeichnet.